Meine Rezepte brauchen Zeit,
aber kaum Arbeitszeit!

Meine Fünf-Minuten-Backmethode für den alltäglichen Gebrauch auf einen Blick

Sich meinen Prozess des Backens auf einen Blick zu veranschaulichen verdeutlicht, wie gering der eigene Arbeitsaufwand einerseits ist und wie flexibel das Backen andererseits gestaltet wird. Da bei meiner Backmethode verschiedene Garen und Zwischenschritte wegfallen, bleiben nur drei Arbeitsschritte übrig.

Unter Arbeitszeit ist die reine Arbeitszeit des Bäckers zu verstehen. Mit dem Brotbackteam sind die Aktivitäten der Mikroorganismen gemeint, die beim Backen die meiste Arbeit verrichten. Die Gehzeiten von sechs bis zwölf Stunden sind Richtwerte. Ist es im Zimmer sehr warm, reichen gut vier Stunden, ist es hingegen eher kühl, kann der Teig auch länger als zwölf Stunden gehen. Zudem entscheidet über die Dauer der Gehzeiten beim Sauerteig unter anderem auch die Menge des Anstellgutes. Nimmt man sehr wenig Anstellgut, etwa 10 g, so kann der Sauerteig auch gut 20 Stunden aufgehen. Natürlich lässt sich über Gehzeiten und Temperatur bei Sauerteigbroten auch sehr gut der Geschmack - zwischen mild und säuerlich - steuern. Zu diesem ganzen Themenbereich findet sich noch Genaueres in der Rubrik „Schaubild zum flexiblen Backen“.

Meine Arbeitsschritte   Brotbackteam bei der Arbeit  
Sauerteig
Mischen & Verrühren

ca. 1-2 Min

Aufgehen lassen

ca. 8-12 h
Hauptteig
Verrühren & Formen

ca. 3-5 Min

Aufgehen lassen

ca. 60-90min
Ab in den Ofen ca. 1 Min Backen ca. 50 Min
       
Gesamtzeit ca. 8 Min   ca. 10 - 14h


Die drei Arbeitsschritte

  1. Sauerteig ansetzen und verrühren

    Dazu Anstellgut mit Mehl und Wasser kurz verrühren und über Nacht reifen lassen.

  2. Sauerteig und Hauptteig verrühren

    Kastenbrote:
    Hauptteig nach dem Verrühren gleich in den Kasten füllen und aufgehen lassen.
    Topfbrote:
    Hauptteig nach dem Verrühren kurz formen und in einem Simperl aufgehen lassen.

  3. Den Teig in den vorgeheizten Ofen geben und backen

    Kastenbrote:
    Das aufgegangene Brot in den vorgeheizten Ofen schieben. Wasser zugießen und nach ein paar Minuten Restdampf ablassen.
    Topfbrote:
    Topf und Deckel mit vorheizen und den Teig direkt aus dem Simperl in den heißen Topf kippen. Topf mit Deckel in den Ofen stellen und backen.

Zu beachten:

Nach halber Backzeit werden Topf und Kastenbrote aus ihren Formen genommen und freischwebend, d.h. ohne Kasten oder Topf, fertig gebacken.